You are currently viewing Junior Sales Contest 2023

Junior Sales Contest 2023

Schüler der Berufsschule Altötting stellen sich Herausforderung beim Junior Sales Contest 2023.

Am 04.10.2023 fand im Beruflichen Schulzentrum Mühldorf am Inn der mittlerweile fest etablierte Junior Sales Contest statt. Bei diesem Wettbewerb für angehende Verkäufer*innen oder Einzelhändler*innen werden die größten zukünftigen Verkaufstalente aus der Region 18 (Südostbayern) ermittelt. Im zweijährigen Rhythmus findet ein Wechsel des Veranstaltungsortes statt und somit war das Berufliche Schulzentrum Mühldorf am Inn nach 2022 auch in diesem Jahr der Ausrichter des JSC.

Organisiert wird der JSC von einem kleinen Team aus Lehrkräften der kaufmännischen Berufsschulen in der Region 18 (Landkreise Altötting, Mühldorf, Traunstein, Berchtesgadener Land und Rosenheim). Jede kaufmännische Berufsschule aus den genannten Landkreisen entsendet auserwählte Auszubildende zu dem Wettbewerb. Die Beruflichen Schulen Altötting entsendeten in diesem Jahr Ashley Kühnert von Intersport Siebzehnrübl Altötting sowie Sarah Richter von Poco Altötting.

Die beiden Erstplatzierten dürfen anschließend beim Internationalen Junior Sales Contest Championship in Salzburg teilnehmen, der im November 2023 stattfinden wird. Dort treten dann die Gewinner aus Südtirol, Österreich, der Schweiz und aus zwei deutschen Regionen gegeneinander an.

In einem zwölfminütigen Verkaufsgespräch verkaufte Ashley Kühnert vor ca. 250 Zuschauern einen Wanderrucksack und musste parallel eine englischsprachige Kundin zu Wanderstöcken bedienen.

Auch Sarah Richter überzeugte durch ihr Talent und konnte der Kundin einen Wohnzimmersessel verkaufen.

Haarscharf verpassten beide durch ihre überzeugende Performance das Treppchen und somit die Teilnahme am Internationalen Sales Contest und belegten gemeinsam den vierten Platz.

Auch die Zuschauer*innen wurden durch eine Abstimmung mittels dem Tool Mentimeter interaktiv eingebunden und konnten so den Publikumspreis bestimmen. Somit wurden die Leistungen der Teilnehmer*innen auch außerhalb der Jury gewürdigt.

Das Betreuerteam der Beruflichen Schulen Altötting mit Leiter OStR Sebastian Schmidt und StR Florian Baier bedanken sich zusammen mit Schulleiter OStD Friedrich Ebertseder für die gute und freundliche Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben sowie für die Bereitschaft, die Auszubildenden für den Wettbewerb freizustellen, um ihnen diese Chance zu ermöglichen.

Des Weiteren geht ein großer Dank an unseren Schulaufwandsträger, den Landkreis Altötting, der durch die finanzielle Unterstützung die Teilnahme unserer Kandidat*innen letztlich erst ermöglichte.

Wir hoffen, auch im nächsten Jahr unsere Schule bei diesem Wettbewerb wieder so würdig vertreten zu können. (BaF)